Kefas Welt

aus dem Leben einer Referendarin

Tiergesundheitstage in Fürstenau

Posted By Kefa on 9. Juni 2009

Am Wochenende waren Schlantje und ich in Fürstenau auf den Tiergesundheitstagen. Durch das Forum dubarfst.eu gab es sogar ermäßigten Eintritt und so machten wir uns am Samstag Vormittag auf den Weg. Wir waren ganz gespannt, was uns dort erwartet, denn immerhin war das eine proBARF-Messe, mit Standardtierfutteranbietern war also nicht zu rechnen. Das dubarfst-Forum, in dem ich aktiv bin und der Katzen-BARF-Shop Katzen Schlemmerland, bei dem ich ab und zu bestelle (und bei dem es unter anderem übrigens auch fertiges BARF-Futter zu kaufen gibt), hatte dort auch einen Stand.
Die erste Hürde, die wir überwinden mussten, war allerdings erst mal die Navi-Bedienung. Leider war es uns nicht möglich, Fürstenau in das Navi einzugeben, da man merkwürdigerweise kein “ü” eingeben konnte. Wenn man die Postleitzahl eingeben wollte, musste man vorher ein Land wählen, wir hatten Spanien und England zur Wahl *staun*. Leider hatten wir natürlich keine Anleitung dabei und Schlantje hatte mit dem Gerät solche Probleme auch noch nie, wir wussten also keinen Rat. Letztendlich haben wir die Koordinaten von einem in Fürstenau liegenden Cache eingegeben, denn ich hatte natürlich alle Beschreibungen für Caches in Fürstenau City ausgedruckt und mitgenommen. Kurz vor Fürstenau sahen wir dann überall Schilder, die uns zur Messe geleitet haben.

Dort angenommen konnte man für humane 1,50 Euro parken und auf die Messe gehen. Sie fand im cdVet-Gebäudekomplex statt.
Wir sind also erstmal drei Runden gemütlich durch das Messezelt geschlendert und haben uns alles angeguckt. Dabei haben wir ein paar Leute aus dem Forum getroffen und kurz geschnackt. Wir haben jede Menge interessante Dinge entdeckt, die wir am liebsten direkt mitgenommen hätten, allerdings erlaubte das der Geldbeutel natürlich nicht. Wir sind dann erstmal eine Weile an die frische Luft gegangen und haben bei den Attraktionen draußen Pause gemacht. Erst jetzt realisierten wir, was draußen alles geboten wurde. Es gab eine Rennbahn, auf der irgendwann am Tag ein Windhundrennen stattfinden sollte. Leider haben wir das verpasst. :-/ Außerdem sahen wir später von ferne Elefanten- und Kamelreiten.

Wir haben während unserer Pause eine Border-Collie Hüteaktion beobachten können, welche sehr eindrucksvoll war.

img_1542

Update: Inzwischen hab ich auch das Video von den Hütehunden hochgeladen.

Danach gab es ein Rennmäuse-Rennen in einer extra dafür gebauten Rennbahn, welches sehr unterhaltsam war. Einige der anwesenden Erwachsenen mussten die Streckenposten miemen, sie bekamen Handschuhe und Nudellöffel zum Mäuse einfangen, falls sie aus der Strecke fliegen. ;-)
Die Kinder traten gegeneinander an, jedes suchte sich eine Maus aus und wählte eine Rennbahn. Die Zeit wurde gestoppt, weil es auch die Möglichkeit gab, den Streckenrekord (ca. 17 Sekunden) zu brechen. Das Gewinnerkind bekam ein kleines Plüschtier.

Neben diesem Mäuserennen waren provisorische Ställe mit Eseln, Ziegen, Lamas, Enten, Hühnern und sonst noch allerlei Getier. Das Lama hatte es allerdings sehr hartnäckig auf meine Karotte, die ich beim Mäuserennen mümmelte, abgesehen. Ich konnte mich kaum retten, auch als ich die Karotte schnell weggemümmelt hatte. Hätte nur noch gefehlt, dass es mich aus Rache anspuckt… :-D

img_1564

“Guck doch, ich hab nichts mehr!”

Als wir dann wieder reingingen, war Geld ausgeben angesagt. Ein paar Dinge wollten wir dann doch gerne zu Messepreisen mitnehmen. Ich habe mir zum Beispiel zwei “Haarentferner” gegönnt. Einmal einen Magischen Reiniger, welcher eine echte Alternative zu diesen komischen Kleberollern ist. Ich habe zehn Jahre Garantie und muss nicht dauernd irgendwas nachkaufen. Ich hab schon eine Liegedecke der Katzen enthaart und auch auf dem Teppich, dem Sofa oder an Vorhängen,auf der Beamerleinwand, auf Klamotten oder Kissen funktioniert das super und ohne große Anstrengung. Hier hab ich das mal am Teppich demonstriert:

img_1594 img_1595 img_1596
Der Teppich vor, während und nach dem Bürsten.
Außerdem hab ich eine Bürste gekauft, welche genauso funktionieren soll wie der berühmte Furminator, welche nur um einiges günstiger ist. Die Bürste wurde dort an vier zufällig vorbei laufenden Hunden demonstriert. Ich fand es sehr beeindruckend, was da aus den Hunden so alles an Haaren raus kam. Das gute ist bei diesem Teil, dass nur schon lose Haare und Haare aus dem Unterfell herausgezogen werden, das gesunde Deckhaar bleibt unangetastet. Meine Katzen finden bürsten generell leider nicht so gut, darum kann ich hier noch keine große Demonstration zeigen. Finde aber auch schon gut, was nach einem Mal über die Katze streichen aus der Bürste kommt:

img_1600
Man beachte die Farbe der Haare. Wenn man die Unterwolle rausholt, glaubt man gar nicht, dass ich schwarze Katzen habe. :-D Da diese Art der Bürste für die Tiere recht angenehm sein soll, habe ich außerdem Hoffnung, dass meine Miezen noch auf den Bürstgeschmack kommen.

Zu guter Letzt habe ich mir noch ein Abo vom dubarfst-Magazin zum Messepreis bestellt, nachdem ich in einigen älteren Ausgaben geblättert und recht interessante Artikel gefunden habe. Ich hätte mich da mit noch viel mehr Ausgaben eindecken können, aber irgendwann ist ja auch mal Schluss.

Als wir all unser Geld ausgegeben hatten, sind wir lieber noch eine Runde Geocachen gegangen, weil wir die Zeit überbrücken wollten bis zum Forumstreffen auf der Messeparty. Wir erkundeten Fürstenau mithilfe eines Stadtrundgang-Caches und hoben noch ein paar Traditionals unterwegs. Schlantje hat ihren ersten Nano-Cache gesehen und war ziemlich erstaunt, wie klein der war. :-D

Als wir gegen 18:30 wieder zum Messegelände kamen, war schon recht viel abgebaut bzw. abgedeckt. “Unsere” Forumsleute waren allerdings am Stand und wir gesellten uns noch kurz dazu, um uns zurückzumelden. Die Messeparty sollte um 19:00 in einer angrenzenden Halle beginnen. Dort sollte auch das Forumstreffen stattfinden. Da laut Programm auch eine Band spielen sollte und wir gesehen hatten, dass es da Tische und Bänke gibt, sind wir schon mal in die Halle gegangen, um darauf zu warten, dass es los geht. Leider ging aber erstmal gar nichts los, die Band spielte nicht und bekannte Gesichter aus dem Forum sahen wir auch nicht wieder. Um 19:40 versuchten wir dann, irgendwen Bekanntes zu finden, aber in das Messezelt kam man nicht mehr wirklich rein und es sah auch alles abgeräumt aus. Etwas enttäuscht, dass wir dann gar nicht mehr gemütlich mit den anderen zusammen sitzen konnten, sind wir dann früher als geplant nach Bremen zurück gefahren. Da wir nicht wussten, was los war, wollten wir nicht noch länger auf gut Glück warten.

Im Großen und Ganzen hat uns die Messe eigentlich ganz gut gefallen. Sie war zwar etwas hundelastig, allerdings störte mich das jetzt nicht so. Es gab außerdem auch Stände für Katzen, Pferde, Fische, Nager und Kühe. Ich hab mich allerdings gefragt, was magnetischer Schmuck und ein Weinhändler da gesucht haben… :-D

Leider war die Messe wohl nicht so gut besucht, wie uns der Parkwächter auf unserem Weg zum Wagen erzählte. Ich fand die Menschendichte eigentlich ganz angenehm, vor allem, weil viele ihre Hunde mit hatten. So konnte man sogar mit Hunden gut und stressfrei über die Messe gehen. An dieser Stelle muss ich mal sagen, dass die Hunde vor Ort sich echt gut benommen haben, ich war positiv überrascht. Naja, aber wahrscheinlich gehen Leute, die die Erziehung ihrer Hunde nicht für nötig halten, auch nicht auf so eine Messe… Alles in allem war das also ein anstrengender aber auch interessanter und spannender Samstag.

Edit: Jetzt hätt ich es doch glatt vergessen, wir hatten noch ein interessantes Gespräch an einem Stand zum Thema Impfen, welches meine Vorgehensweise noch mal wieder bestätigt hat.

Außerdem haben wir am Ende noch einen halben Vortrag mitbekommen. Dieser wurde von einem Tierarzt gehalten, der allerdings ein “Pansen Express”-Shirt an hatte (macht nen total objektiven Eindruck, sowas). Leider habe ich den Namen nicht mitbekommen, weil wir erst verspätet ankamen. Jedenfalls weiß ich nicht, was ich von ihm halten soll, denn außer Werbung für Pansen Mix kam von ihm nicht viel. Er findet die ganze Abwiegerei beim Katzen barfen ziemlich sinnfrei und ernährt auch seine Katzen seit 20 Jahren mit Pansen Mix. Noch nicht mal das Beimischen von Taurin oder Blut zu rohem Fleisch hält er für notwendig, weil seiner Meinung nach alles im Fleisch ist, was die Katze braucht. Wahrscheinlich sind seine Katzen Freigänger und somit Mäusefänger und so hatte er es noch nicht nötig, sich mit der Zusammensetzung von verschiedenen Fleischsorten näher auseinanderzusetzen, weil keine Mangelerscheinungen auftraten. Es gibt nämlich tatsächlich gravierende Unterschiede beim Tauringehalt in Fleisch. Ich frag mich, warum die Leute, die sich mit der Katzenernährung näher beschäftigen, da ansonsten immer so einen Film von machen. Seine Antwort: die haben zu viel Zeit! Ja, so wird es sein, schönen Dank. Es ist natürlich nicht unbedingt notwendig, alles bis ins Hundertstelgramm genau abzuwiegen, das mach ich auch nicht mehr. Aber ausgewogen sollte die Ernährung schon sein. Aber es ist wahrscheinlich mit ihm genauso wie mit vielen anderen von Futtermittelherstellern ausgebildeten Tierärzten. Leider war das zusätzlich auch noch so ein Typ, der auf alles eine blöde Bemerkung hatte, und wenn ihm nichts mehr einfiel, machte er einen dummen Spruch, durch den man seine Argumente sowieso schon wieder vergessen hatte. Kann ich ja gar nicht leiden, solche Leute, darum hab ich mich nur im Stillen aufgeregt.

Popularity: 13%

Ähnliche Artikel:

  1. “besser als die meisten”
  2. Wochenende in Hamburg
  3. Project GAME – GC1JZ92
  4. SoKo Kerkerdimensionen 05
  5. Achtung, Katzenbeitrag!


Comments

4 Responses to “Tiergesundheitstage in Fürstenau”

  1. Catrin sagt:

    Huhu :o )

    Schöner Bericht zur Messe! Der Tierarzt mit dem Pansen-Express-Shirt war der Herr Streuer dem der Pansen Express gehört ;o) Seine Meinung zum Katzenbarf finde ich auch nicht so wirklich toll, eigentlich hatte ich mich schon auf ein Streitgespräch an meinem Stand eingestellt, weil das ja eh alles so Schwachsinnig ist :D Zum Glück kam er nicht zu mir……… (und so konnte ich mich auch im Stillen aufregen ;o) )

    Liebe Grüße,
    Catrin

  2. Kefa sagt:

    Hrhr, das ist ja lustig :-D
    Naja, dann wundert mich auch seine Ansicht gar nicht mehr… Aber irgendwie komisch, ob er mal irgendwas über Katzen barfen bis zuende gelesen hat? Wahrscheinlich nicht, ist ja eh alles kappes…

  3. Silvi sagt:

    Hi,
    habe deinen Artikel gefunden, war auch mit 2 Neufis in Fürstenau.
    Kannst du mir bitte sagen, wie diese Bürste heißt, möchte sie im Internet suchen.
    Habe mich geärgert, dass ich kein Prospekt mitgenommen habe.
    Denn ich würde diesen Striegel gerne mal ausprobieren.
    Schöner Bericht, nächstes Mal machen wir doch Namensschilder, damit sich die Foris erkennen können.
    Lieben Gruß
    silvi

  4. Kefa sagt:

    Hi Silvi,

    die Bürste hab ich oben verlinkt. Die ist von Karlie (http://www.karlie.de) bzw der Direktlink zur Bürste müsste der hier sein: http://www.karlie.de/karlie/index.php?StoryID=2950&category=1&prod=111557
    Und hier gibt’s noch jede Menge Bürstenauswahl: http://www.karlie.de/karlie/index.php?StoryID=2950&prod=272&category=1
    Viele Grüße,
    Eva

Leave a Reply

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: