Kefas Welt

aus dem Leben einer Referendarin

SoKo Kerkerdimensionen 01

Posted By Kefa on 13. Juni 2008

Letzte Woche Freitag haben wir mit Annie und Kaoz endlich mal Rollenspiel gespielt, nämlich GURPS Scheibenwelt. Ich habe zum ersten Mal gemeistert und hab mir aus dem Grunde auch ein fertiges Abenteuer ausgesucht, damit ich nicht Gefahr laufe, mich zu sehr zu verfransen. Ich bin beim Schreiberling Roland fündig geworden und möchte mich an dieser Stelle auch noch mal herzlich bedanken. Ich konnte mich als Anfänger ganz gut an seinen Ausführungen lang hangeln und meine Abenteurergruppe hat sich ganz gut geschlagen.

Beim Schreiberling kann man in die Vorlage schauen, welche sich natürlich ein wenig von meinem Bericht hier unterscheiden, da ich ja den Weg unserer Gruppe beschreibe. Dort findet man alle möglichen Wendungen, die meine Gruppe gar nicht so erfahren hat, weil sie einen anderen Weg gegangen ist. Die beiden Texte unterscheiden sich also an den Stellen, wo meine Gruppe einfach andere Entscheidungen getroffen hat, andere Wege gegangen ist oder auf irgendwelche Sachen kam, die nicht vorgesehen waren…

Ich hoffe, auch für diejenigen, die so ein Rollenspiel noch nicht mitgemacht haben, ist es ganz unterhaltsam. Jemand, der die Scheibenwelt-Romane nicht kennt, wird vielleicht einiges nicht verstehen. Dem rate ich dringend, diese Lücken zu füllen, es lohnt sich auf jeden Fall. Die Scheibenwelt-Bücher sind die einzigen, bei denen ich auch in vollbesetzten Bussen nicht anders kann, als stellenweise lauthals aufzulachen und mich nicht mehr einzukriegen.

Wer also jetzt immer noch mehr wissen möchte, kann hier heute und in den nächsten Tagen gerne unser kleines Abenteuer nachlesen. Ich habe es in mehrere Teile geteilt, die ich nach und nach veröffentliche, damit es nicht zu viel auf einmal wird. Außerdem bin ich noch nicht ganz fertig mit dem Schreiben.

Ein bisschen Schwund ist immer – SoKo Kerkerdimensionen

Zu unserer Gruppe gehörten zwei Zauberer, junge Studenten an der Unsichtbaren Universität und eine Zwergin äh, ein Zwerg, frisch beförderter Gefreiter bei der neuen Wache.
Berthold Brenngut (Fenris) ist ein Urgestein aus Ankh-Morpork und hat sich auf Feuermagie spezialisiert. Sein Freund Zacharias Ziegel (Kaoz), extra aus Lancre angereist, um an der Unsichtbaren Universität studieren zu können, beherrschte inzwischen recht vielfältige Matschzauber, deren Durchschlagskraft nicht zu unterschätzen ist. Diese beiden Jung-Zauberer wurden angefordert, um Bronto Erzklopfer (Annie) bei ihrem seinem ersten Auftrag zur Seite zu stehen. Bronto kam aus Überwald und hatte nach den neuesten Gerüchten über einen weiblichen Zwerg namens Grinsi bei der Wache eine ähnliche Karriere angestrebt.

Etwas erstaunt über den von Nobby Nobbs erteilten Auftrag und die damit verbundene Verantwortung trifft sich Bronto also vor der Wache mit den beiden Zauberern, die ihrerseits begeistert sind von ihrem Außendienstauftrag. Endlich dürfen sie offiziell als Zauberer in Ankh-Morpork auftreten und in einem richtigen Fall ermitteln. Berthold wurde sogar ein Studienplatz im Bereich der hochenergetischen Energie versprochen, sollte er sich bei diesem Auftrag bewähren. Dann könnte er endlich zusammen mit Ponder Stibbons an Hex arbeiten, sein allergrößter Traum. Nobby hingegen ist froh, damit keine Arbeit mehr zu haben und seinen wohlverdienten Mittagsschlaf am Schreibtisch zu Ende zu bringen, bei dem er von diesem wichtigtuerischen Assassinen und Kommandeur Mumm unterbrochen wurde.
Unsere drei Abenteurer stellen sich einander vor. Berthold ist ein eher kleiner, dafür aber recht fülliger Zauberer, welcher stets eine Tasche mit Proviant bei sich trägt. Man weiß ja nie, was passiert und für einen Schokoriegel ist IMMER Zeit. Er trägt eine Robe und einen Zaubererhut, welcher ihn allerdings offensichtlich als Student ausweist. Zu guter Letzt trägt er natürlich noch seinen langen Zauberstab, mit dessen Hilfe er in der Lage ist, seine Zauber zu sprechen. Neben ihm sieht Zacharias, ich werde ihn im Folgenden der Einfachheit halber Zac nennen, so wie es seine Gruppenmitglieder auch getan haben, relativ klein und schmächtig aus, denn er neigt keinesfalls zu Übergewicht. Dies ist recht untypisch für einen Zauberer, aber bisher ist er der Völlerei noch nicht verfallen. Auch er trägt seine Robe und einen Studenten-Zaubererhut, um anzuzeigen, dass er in offizieller Mission unterwegs ist. Er hat trägt außerdem einen Bart. Diese beiden treffen nun also auf Bronto, welche natürlich aufgrund ihres Zwergendaseins recht klein und stämmig ist. Sie ist für einen Menschen nicht als weiblich zu erkennen, hat typischerweise einen gepflegten langen Bart und eine auffällig gepflegte Rüstung.

Bronto erklärt den Zauberern kurz, welche Infos sie von Nobby zu dem Fall bekommen hat. In der Assassinengilde scheint es zu einem beunruhigenden Zwischenfall gekommen zu sein, bei dem ein Schüler zu Schaden gekommen ist. Die Gilde möchte gerne, dass sich jemand Außenstehendes darum bemüht, da sie selber dafür keine Ressourcen haben und der Fall wahrscheinlich auch schnell gelöst werden kann, da es sich nur um einen „Dummen-Jungen-Streich“ handelt.  Die Gruppe beschließt als erstes also bei der Gilde vorbei zu schauen, um mehr zu erfahren und möglicherweise den Tatort besuchen zu können.

Angekommen bei dem Haus der Assassinengilde empfängt sie ein missmutiger Mann, der aber nach einem kurzen Gespräch davon überzeugt werden kann, Nicht-Gildenmitglieder herein zu lassen und sie zu Herrn Binder zu geleiten, welcher zum Tathergang mehr zu berichten hat. Herr Binder arbeitet in der Gildenbibliothek und hat den armen Jungen gefunden, welcher wohl bei dem Vorfall vor drei Tagen in der Abstellkammer zu Schaden gekommen ist. Zunächst schaut sich unsere Gruppe den Tatort an, eine dunkle Kammer, in der ein kleiner Tisch und ein Stuhl stehen. An den Wänden befinden sich vollgestopfte Regale mit allerlei Dokumenten, Büchern und sonstigem „Tünnef“. Sofort bemerken die beiden Zauberer, dass dieser Raum magische Reststrahlung beinhaltet, wobei sie nicht erkennen können, worum es sich genau handelt. Sie spüren aber, dass es sich nicht um normale Magie handelt, die hier gewirkt wurde. Bronto macht sich an die Spurensicherung und wird auch schnell fündig. Der Tisch ist in der Mitte beschädigt, man erkennt deutliche Brandspuren, unter denen Reste von Kreidezeichnungen gesehen wurden. Berthold vermutet ein Ritual dahinter. Bronto entdeckt außerdem winzige Papier- und Lederfetzen unter dem Tisch, welche sie sofort sicherstellt und mit zur Wache nehmen will. Zum Abschluss der Tatortbegehung versuchen Zac und Berthold noch einmal, die magische Strahlung genauer zu erkennen und tatsächlich gelingt es ihnen, eine Verbindung zu den Kerkerdimensionen herzustellen. Berthold schlägt vor, die weiteren Ermittlungen unter dem Begriff „SoKo Kerkerdimensionen“ zu führen.

Als nächste Station bringt Herr Binder die drei Ermittler zu Bernd Mund, dem armen Jungen, der zur Tatzeit in der Kammer war und seitdem nur noch wirres Zeug stammelt bzw. meistens nur schreit und wimmert. Er wurde in einem Krankenzimmer untergebracht und zwei Pfleger sind anwesend, die besorgt drein schauen, als sie erfahren, dass Bernd befragt werden soll. Sie bitten unsere Abenteurer, Bernd möglichst zu schonen und ihm recht bald seine Ruhe zu lassen.
Unsere drei Ermittler versuchen also, Bernd zum Vorfall zu befragen, allerdings können sie ihm nur ein klägliches Gewimmer entlocken. Je länger sie fragen, desto hysterischer wird Bernd. In einer kurzen Fragepause stammelt Bernd plötzlich undeutlich den Namen Paolo, welcher Bronto sofort aufhorchen lässt. Sie fragt ihn direkt nach Paolo und Bernd verfällt in ein höllisches Geschrei. Man hört, dass er so was wie „Klauen, Zähne, Augen,…“ „kalt und dunkel“ und jede denkbare Kombination dieser Worte dabei brüllt [An dieser Stelle haben die Nachbarn sicherlich festgestellt, dass ich vollends verrückt geworden bin, ich hab alles gegeben :-) ]. Die Pfleger machen sehr beunruhigte Gesichter und bitten die Abenteurer, ihre Befragung doch bitte einzustellen, da sie nun wahrscheinlich wieder 3 volle Tage damit zubringen müssen, Bernd zu beruhigen. Sie hatten es gerade erst geschafft ihm feste Nahrung einzuflößen. Sie lehnen die Bitte von Berthold, Bernd unter vier Augen zu befragen, strikt ab.

Vor der Tür befragen sie noch einmal Herrn Binder zu Paolo, der scheinbar auch etwas mit dem Vorfall zu tun hat. Herr Binder kennt einen Assassinenschüler namens Paolo, den er seit dem Tag auch nicht mehr gesehen hat. Möglicherweise gibt es da Zusammenhänge. Allerdings kann er nicht viel mehr zu Paolo sagen, da Paolo nicht besonders häufig in der Gildenbibliothek war. Er verweist auf die Lehrer von Paolo.
Da Herr Binder zu der Zeit des Vorfalls kein ausreichendes Alibi hat (er saß an seinem Schreibtisch in der Bibliothek) und merkwürdigerweise auch nichts Ungewöhnliches gehört hatte, bevor Bernd mit seinem Geschrei begann, wies Bronto ihn darauf hin, dass er die Stadt nicht verlassen dürfe und sich für weitere Fragen bereit halten müsse.

Weiter geht es mit Teil 2

Popularity: 2%

Ähnliche Artikel:

  1. SoKo Kerkerdimensionen 02
  2. SoKo Kerkerdimensionen 03
  3. SoKo Kerkerdimensionen 06 – Das Finale
  4. SoKo Kerkerdimensionen 05
  5. SoKo Kerkerdimensionen 04


Comments

7 Responses to “SoKo Kerkerdimensionen 01”

  1. Annie sagt:

    Ja, es hat sehr viel Spaß gemacht, muss ich sagen. Auch wenn das für mich nun eine ganz neue Welt war. Die Scheibenwelt nun nicht, aber so ein Rollenspiel schon. Und das hier noch mal zu lesen, ist sehr schön. Schon fast wie ein Buch :) Gerne können wir bei nächster Gelegenheit eine weitere Mission starten :)

  2. KaoZ sagt:

    Ich komm mit :)

  3. Kefa sagt:

    Das freut mich :)
    Morgen gibt es hier den zweiten Teil zu lesen!

  4. flippah sagt:

    Klingt sehr gut!

    und es scheint, dass du dich beim ersten Lei(d/t)en schon ganz gut geschlagen hast.

  5. Roland sagt:

    Hallo,

    freut mich tierisch, dass ihr mein Abenteuer für eure Spielrunde ausgewählt habt. Der Spielbericht liest sich sehr gut – mir scheint, ihr habt ne Menge Spaß gehabt. :)
    Gruß,

    Roland

  6. [...] Kanalisation Reloaded war die Grundlage dafür. Unsere Gruppe, die großartigen Ermittler der SoKo Kerkerdimensionen, wird auch dieses Mal dabei [...]

  7. [...] SoKo Kerkerdimensionen Teil 1 [...]

Leave a Reply

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: