Kefas Welt

aus dem Leben einer Referendarin

Veränderungen, zu mir!!

Posted By Kefa on 2. März 2010

Da ich heute frei und somit Zeit hab, muss ich auch im Blog noch mal die neuesten Nachrichten aus dem Hause KeFaenris zusammen fassen.

Ich hatte ja schon angedeutet, dass wir planten, demnächst umzuziehen. Nachdem wir schon ein schnuckeliges Häus’chen fast gekauft hatten, haben wir uns doch noch wieder umentschieden. Denn obwohl das Haus ein Schnäppchen und ziemlich cool war, hätten wir nicht nur ziemlich viel Geld sondern auch Zeit in eine Komplettrenovierung stecken müssen.

Außerdem haben die Banken sich “etwas geziert”, mir ohne Zusage auf einen Referendariatsplatz eine günstige Finanzierung anzubieten. :D
Trotzdem haben wir schon ein paar wertvolle Erfahrungen mit Maklern, Häusern, Bänkern und Besichtigungen gemacht:

  • Die Banken widersprachen sich in einigen Punkten derbe, man sollte auf jeden Fall viele Banken besuchen
  • Fenris’ Noch-Hausbank machte ein denkbar schlechtes Zinsangebot (über 6%) bei der Finanzierung, da gehen wir wohl nicht mehr wieder in.
  • ein Bänker versuchte, für den Kunden immer so viel rauszuholen, dass er eine Woche nach unserem Besuch die Bank verlassen musste (“Ich bin mir nicht sicher, ob das bei ihnen noch klappen würde, ich bin mit der Masche gerade aufgeflogen…”)
  • Anzeigen einiger Makler haben großes Unterhaltungspotential:
    Handverker
    Auf der Webseite dieser Maklerin finden sich übrigens auch schöne Häuser mit Fitnissräumen
  • Makler sind komische Leute und 7,14% Maklercourtage ist zu viel
  • Häuser für den Handverker Handwerker sind mit Vorsicht zu genießen
  • Man sollte sich immer Leute mitnehmen, die schon mal ein Haus gekauft haben… die sehen Sachen, das glaubt man nicht. (Danke an dieser Stelle an Schlantje, Frank und Pommes. ;)

Wir haben uns also entschieden, doch noch ein wenig zu warten und bis es so weit ist, eine Runde Kapital anzusammeln. Da wir das in der Bude, in der wir gerade wohnen, eigentlich ganz gut können, weil sie sehr günstig ist, habe ich aber beschlossen, dass wir dann hier einiges ändern müssen, damit ich es auch noch weitere ein bis zwei Jahre aushalte. Das hatte zur Folge, dass ich angefangen in der Küche, dann im Wohnzimmer, in meinem Kleiderschrank und im Bad alles rigoros ausgemistet habe. In der Küche ist nun immer noch ein Schrank völlig leer und ich weiß nicht, was ich da rein tun soll.
Außerdem planen wir, unsere Sammelsoriummöbel nach und nach auszutauschen gegen etwas, was wir uns selbst gekauft haben, weil wir es toll finden. Bisher sind die meisten Dinge noch “Schmuckstückchen” aus Haushaltsauflösungen von Verwandten und Bekannten, die ich als Studentin natürlich auch gerne angenommen habe.
Zu guter Letzt benötige ich dringend einen richtigen Gefrierschrank für mein Katzenfutter, damit wir auch mal wieder etwas für uns einfrieren können. Ich habe sogar schon eine optimale Lösung ausgetüftelt, wie ein Gefrier- und ein Kühlschrank in die Küche passen, aber uns fehlen noch die Geräte. :) Falls jemand günstig einen guten Unterbaukühlschrank abzugeben hat, kann er sich gerne mal melden.
Außerdem haben wir das Bad mal etwas hergerichtet, so dass man da wieder lieber reingehen mag. Eigentlich könnte das wohl auch mal eine Sanierung vertragen, allerdings hab ich eigentlich keine Lust auf Handverker Handwerker (da hat sie ja was angerichtet ^^) und großen Dreck hier in der Wohnung. Ein neuer Anstrich, neue Fugen und ein neuer Fußboden machen aber schon einiges her, denke ich. Damit überstehe sogar ich noch zwei weitere Jahre hier.

Zu guter Letzt fehlt noch die “Sanierung” des Arbeitszimmers, die ich bisher erfolgreich vor mir hergeschoben hab. Die Sachen aus dem Studium wollen sortiert und geordnet werden, damit ich sie auch im Referendariat noch wiederfinde. Außerdem brauche ich mehr Platz, ich denke über eine UmdieEcke-Erweiterung des Schreibtisches nach. Und ich benötige dringend mehr Regale… Das Arbeitszimmer muss spätestens im April fertig werden, denn, einige werden es auf Twitter oder Facebook ja schon gelesen haben: die neueste Nachricht ist

Ich habe ab dem 1.5.2010 in Bremen einen Referendariatsplatz.

Das heißt, endlich geht es ab in die Schule. Ich freue mich schon sehr darauf, obwohl das natürlich wieder etwas stressiger wird als jetzt. Zum Glück hab ich mich aber ja in der Examenszeit auch nicht besonders stressen lassen, insofern werd ich die Zeit wohl ganz gut rumkriegen.

Bei all diesen ganzen Veränderungen, die so auf uns einprasseln, überlege ich andauernd, ob ich nicht auch mal wieder meine Haare abschneiden lassen sollte… Ich kann mich einfach nicht entscheiden. Ich räume lieber weiter auf und denke nicht darüber nach. :D

Current Mood:Amused emoticon Amused & Artistic emoticon Artistic

Popularity: 7%

Ähnliche Artikel:

  1. Ab in den Untergrund 1
  2. Tiergesundheitstage in Fürstenau
  3. Veränderungen
  4. News von Kefa
  5. FRIZZ !


Comments

2 Responses to “Veränderungen, zu mir!!”

  1. flippah sagt:

    Erstmal Glückwunsch zum Sekretariatsplatz!

    Und das mit dem “fast gekauft” kenn ich. Ging bei mir genauso. Zum Glück hat mein Vater (der schon öfter umgezogen ist als der übliche SintiUndRoma) mich darauf hingewiesen, dass das Bad ungünstig geschnitten war.

    Dafür habe ich jetzt mitbekommen, dass eine Lüftung eines innenliegenden Bades funktionieren kann, man muss nur den Lüftungsschacht freiräumen *dumdidum*. Entsprechend erweitere ich meine Suche auf Wohnungen mit ebensolchem, und prompt kommt eine in Betracht, die mir gut gefällt.

  2. Kefa sagt:

    Sekretariatsplatz, pfffffffff!!! :-P

    Ja, so ein Bad mit Lüftung und ohne Fenster haben wir auch… Ich hätte das nächste Mal trotzdem gerne eines mit Fenster, und mit mehr Platz… :)

Leave a Reply

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: